Was ist Taichi?

Taijiquan gehört zur Familie der sogenannten inneren Kampfkunst. Im Taijiquan trainiert man "Formen" und Partnerübungen. Die Formen sind eine Reihenfolge von definierten Bewegungen die von alten Taiji Meistern entwickelt wurden. Man übt diese Formen häufig in einer Gruppe, aber es sind keine Choreographien, die Formen werden geübt um das Konzept von den Gegensätzen Yin und Yang in den eigenen Körperbewegungen zu erforschen: bewegen/nicht bewegen, öffnen/schliessen, weich/hart, usw. Die Partnerübungen helfen, die Bedeutung und Anwendung der Bewegungsabläufe aus der Form zu verstehen. Man übt die Körperkraft zu spüren und richtig einzusetzen.


Taichi Stile

Taichi Peking 24

 Die 24 Peking Tai Chi Form wurde vom nationalen Sportkomitee Chinas und verschiedenen Tai Chi Lehrern konzipiert, in Anlehnung an den Yang Stil.
Diese Form ist gut geeignet um ins Tai Chi einzusteigen: Die Form ist mit 24 Bewegungen relativ kurz und einfach zu erlernen. So kann der Fokus beim Üben auf wichtige Tai Chi Prinzipien wie Körperhaltung, Stabilität, ausgeglichene Körperspannung und die Nutzung der Kraft gelegt werden.
Die Peking Form wird auf der ganzen Welt geübt.

Taichi Yang StIL

Yang Luchan hat Chen Taichi
in Chenjiaguo Village gelernt. Nach seinem Aufenthalt in Chenjiagou wurde Yang dafür berühmt, dass er nie einen Kampf verlor. Nachdem er in seiner Kunst ein extrem hohes Niveau erreicht hatte, wurde er als Yang Wudi (’’Yang der Unbesiegbare’’) bekannt.
Später hat er den Yang Stil entwickelt.

Die 108 Yang Form hat Ähnlichkeiten mit der 24 Form, die Bewegungen sind langsam und fliessend, die Form jedoch länger und komplexer.

TAICHI CHEN STIL

Chen Taichi ist das älteste Stil. Er wurde vom Chen Wanting entwickelt (1580-1660). Er war ein Feldherr aus der Ming Dynastie.
In 1928 brachte Chen Fake, ein Nachkomme von Chen Wanting, das Tai Chi nach Peking Er würde in Peking sehr berühmt und nie besiegt. Chen Fake bildete mehre Schüler aus, unter anderen Tian Xuichen, Hong Junsheng, Lei Muni, Feng Ziqiang, ihre Kinder Chen Zhaoxu (Vater von Chen Xiaowang und Chen XiaoXing), Chen Yu Xia und Chen Zhaokui (Vater von Chen Yu).

Im Chen Stil gibt es langsame und überraschende explosive Bewegungen.
Die Formen sind noch komplexer als im Yang Stil.

In China wird Chen Taichi wie ein Kampfsport trainiert und hat viele Änhlichkeiten mit dem Wrestling.

Six Main Requirements of Taijiquan


 
1- Keep the head erect, concentrate and relax the mind
 The head should feel as if suspended from above. The muscles should not be tight nor totally relaxed.
 
2-Sink the shoulders and elbows
 The entire body must be curved. This is done by relaxing and extending the shoulders, empty the chest, and expanding the back while keeping the lower back naturally straight. The elbows should not be held tightly against the body, but relaxed downward.
 
3- Empty the chest and expand the upper back
 This means to relax the solar plexus which will naturally let the Qi sink to the Dan Tian. This emptying of the chest should be coordinated  with an automatic expansion of the upper back. This expanion is a direct balance of the chest relaxing and should not be over extended.
 
4- Sink the Qi to the Dan Tian
 This can be acheived by relaxing the Jian Jing (shoulder well), Qu Chi, Zhong Fu,  Qi Men, and Zhang Men points to the Dan Tian. You will automatically feel a drop in tension to your lower limbs.

5-Keep the spine straight
 The waist should always be relaxed. This will allow the spine to turn like a shaft. If you are required to lean to the left, right or forward, the requirement is to keep the spine straight while leaning from the waist. The waist should feel like it is relaxed sitting into the hip sockets. The lower back should be kept naturally straight.
 
6-Distinguish clearly between Yin & Yang
 Taijiquan is known as a martial art incorporating the theory of Yin & Yang. This serves as a basic principle. Raising and lowering, opening and closing, advancing and retreating, left and right, forward and back, storing energy and releasing energy, fast and slow, all these are examples of Yin & Yang in Taijiquan. This principle applies to every part of the body. Clear distinction between Yin & Yang must be adhered to.



Wind Water Taichi Training in Ikeda Dojo


Donnerstags 20-21Uhr
Hardturmstrasse 100
8005 Zürich